Stadtwerke Schwerte Online
Suche

Beim Umbau der Bahnhofstraße wird zugleich auf Glasfaser gesetzt.

Elementmedia und Stadtwerke Schwerte investieren in Glasfaser-Hausanschlüsse.
.Der Beginn der umfangreichen Straßenneubaumaßnahme in der Bahnhofstraße rückt näher. Mit von der Partie ist in diesem Zusammenhang auch das Stadtwerke Tochterunternehmen Elementmedia. „Wir nutzen die Chance der Bauarbeiten, um zugleich unser Schwerter Glasfasernetz zu erweitern. Sofern das Kundeninteresse auch in diesem Baubereich groß genug sein sollte, werden wir die Häuser mit echten Glasfaser-Hausanschlüssen versehen“, so Oliver Weist, Geschäftsführer der Elementmedia. Elementmedia errichtet derzeit in mehreren Schwerter Stadtgebieten Glasfaser-Hausanschlüsse. Beispielsweise werden in Villigst, in Wandhofen, in Schwerte-Nord und an zahlreichen einzelnen Stellen in Schwerte Glasfaser-Hausanschlüsse errichtet. „Die Nachfrage nach schnellen und vor allem zukunftsfähigen Internetanschlüssen ist sehr hoch. Viele Kunden warten schon lange auf einen leistungsfähigen echten Glasfaser-Internetanschluss und wissen zudem, dass ein echter Glasfaser-Hausanschluss die beste Anschlussmöglichkeit ist. Zudem ist vielen Kunden aber auch wichtig, persönliche Ansprechpartner vor Ort zu haben und nicht ständig mit Call-Centern der großen Unternehmen zu kommunizieren“ so Weist weiter.

Nur wenn die Kundennachfrage groß genug ist, wird investiert.
Ob das Netz in der Bahnhofstraße aber dann tatsächlich auch aktiviert wird, hängt vom Kundeninteresse ab. Nur wenn sich auch in dieser Straße ausreichend viele Kunden für die Leistungen der Elementmedia (Telefonie-, Internet- und / oder Kabel-TV-Leistungen) entscheiden, rechnen sich die immensen Investitionskosten. Die Zielmarke benennt Elementmedia mit ca. 40 Prozent.

Echtes Glasfaser gibt es nur von der Elementmedia.
Zudem sollte jedem Bürger klar sein, dass es einen echten Glasfaser-Hausanschluss in Schwerte nur von der Elementmedia gibt. Auch wenn in den aktuellen Werbeoffensiven anderer Telekommunikations-Unternehmen immer wieder der Eindruck erweckt wird, dass auch diese Unternehmen in Glasfasernetze investieren, so ist die Realität doch weit davon entfernt. „Um von einem Glasfasernetz richtig profitieren zu können, genügt es nicht, dass irgendwo in vorgelagerten Streckenabschnitten Glasfaser genutzt wird – wichtig ist vielmehr, dass die Glasfaser direkt bis ins Haus hinein verlegt wird. Nur so werden alle Vorteile eines Glasfasernetzes auch wirklich für den Kunden erlebbar“ so Oliver Weist.

Nicht den Anschluss verpassen.
Ein Glasfaseranschluss ist derzeit die beste Anschlusstechnik, die es in Bezug auf einen Telekommunikationsanschluss (Telefonie, Internet und Kabel-TV) gibt. Mit einem solchen Anschluss entscheidet der Kunde selbst, mit welcher Bandbreite er angeschlossen sein möchte. Aktuell bis zu 200Mbit/s sind dann ohne weiteres möglich – zukünftig auch deutlich mehr. Zudem bietet auch der TV-Anschluss der Elementmedia deutlich mehr: – mehr kostenfreie digitale TV-Programme, mehr HD-Programme und ein größeres Pay-TV-Programmbouquet.

Viele Informationen auch im Internet.
Wer weitere Informationen zu dem Thema Glasfaser in Schwerte erhalten möchte, kann sich auf der Website www.zukunft-beginnt.de informieren.

.......................................................
Datum: 17. Juli 2017
Quelle: Stadtwerke Schwerte GmbH –
Oliver Weist – Liethstraße 32-36 – 58239 Schwerte
Telefon 02304 934-001
eMail: weist@elementmedia.de

Sportsponsoring
Die brandneuen Ruhrpower-Pakete sind da!
Glasfasertainment  Jetzt Verfgbarkeit prfen!