Stadtwerke Schwerte Logo

Selbst Strom erzeugen

Mit Kraft-Wärme-Kopplung

In drei Schritten zum eigenen Blockheizkraftwerk

1. Schritt:

Vor Errichtung der Anlage

  • Holen Sie ein Angebot ein und legen Sie die Leistung der KWK-Anlage fest.
  • Nach Auswahl des Anbieters richten Sie Ihre Netzanfrage formlos an die Stadtwerke Schwerte – unter Angabe von: Leistung der Anlage, Hersteller und Typenbezeichnung, gewünschter Netzverknüpfungspunkt (in der Regel der Strom-Hausanschluss: Straßenname und Hausnummer)*

 

2. Schritt:

Netzfreigabe durch die Stadtwerke Schwerte

  • Die Stadtwerke Schwerte prüfen die Netzverträglichkeit Ihrer angefragten KWK-Anlage. Hierbei wird geprüft, ob Sie Ihren produzierten Strom im Falle eines Überschusses problemlos in das allgemeine Versorgungsnetz einspeisen können.
  • Nach Netzfreigabe können Sie die Anlage errichten und Ihren Heizungsinstallateur beauftragen.
     

3. Schritt:

Um die Anlage in Betrieb setzen zu können, benötigen wir von Ihnen folgende Angaben bzw. Unterlagen:

  • Inbetriebsetzungsantrag BHKW*
  • Anlagenbeschreibung*
  • Datenblatt/Konformitätserklärung für die KWK-Einrichtung*
  • Typ der eingesetzten Entkupplungsschutz-Einrichtung (nur für Anlagen > 30kVA)*
  • Kaufmännische Kundendaten des KWK-Anlagen-Betreibers (siehe Anmeldung)

* wird in der Regel vom Errichter der Anlage (Installateur) ausgefüllt bzw. eingereicht

Matthias Becker
Leiter Erneuerbare Energien
Energiedienstleistungen und Strom