Stadtwerke Schwerte Logo

Streetgallery - Graffiti-Kunst für Schwerte

Initiiert vom Peter Blaschke, Schwerter Quarterback, und Michaela Zorn-Koritzius von den Stadtwerken Schwerte, startet nun die Jugendinitiative Faktor Ruhr das Projekt „Streetgallery“ an fünf ausgewählten Stromstationen des Energieversorgers.

Ab September werden Graffitikünstler aus Schwerte ausgewählte Stromstationen als Galeriewand nutzen und legal mit ihrem eigenen Graffiti gestalten. „Wir unterstützen seit vielen Jahren die Entwicklung oder Förderung von Schwerter Jugendlichen in vielerlei Hinsicht. Als Peter Blaschke mit der Idee, eine Stromstation als „Leinwand“ für Graffiti-Kunst zu nutzen, zu uns kam, ist die Idee für „Streetgallery“ schnell entstanden. Wir erhoffen uns, dass wir mit diesen legalen Kunstwänden das wilde Graffiti in Schwerte umlenken können,“ so Michaela Zorn-Koritzius, Marketingleiterin bei den Stadtwerken Schwerte. Das Projekt Streetgallery ist Teil des Graffiti Angebotes "spray and stay" der Jugendinitiative "Faktor Ruhr" des Vereins für Soziale Integrationshilfen Schwerte e.V. Mitmachen können Jugendliche, aber auch andere Personen, die eine Leidenschaft für Graffitikunst haben. Die Teilnehmer reichen dazu ihre Skizzen bis zum 6. September direkt unter faktor-ruhr@vsi-schwerte.de oder auf Instagram unter faktorruhr ein. Eine Fachjury aus Künstlern und Pädagogen wird die Auswahl vornehmen. Ab 26. September kann die Umsetzung live bei den Stadtwerken Schwerte auf der Facebook-Seite oder über Instagram faktorruhr mitverfolgt werden

Bild von links: Michaela Zorn-Koritzius und Peter Blaschke

Stadtwerke Schwerte