Stadtwerke Schwerte Logo

Warnung vor unseriösen Haustürgeschäften

Mehrere Anwohner im Bereich des Rosenwegs, der Robert-Koch-Straße, des Talwegs, der Märkischen Straße, u.w. meldeten der Elementmedia, dass Personen vorgeben, im Auftrag der Deutschen Telekom zu handeln und dabei versuchen sich mit falschen Aussagen Zutritt zu den Wohnungen zu verschafften.

Das Ziel dabei ist, einen Telefon- oder Internetvertrag abzuschließen. Die Vertreter behaupten, dass in Schwerte von der Telekom Glasfaser verlegt wird und die Elementmedia keine Glasfaserversorgung vornehmen könnte, da diese keine eigenen Leitungen besitzen bzw. deren Leistungen abgestellt würden.

„Die Aussagen, der von der Deutschen Telekom beauftragten Mitarbeiter, entsprechen nicht der Wahrheit.“ so Oliver Weist, Geschäftsführer der Elementmedia in Schwerte. „Die Telekom verlegt keine echten Glasfaser-Hausanschlüsse.“ In Schwerte bietet nur die Elementmedia – eine 100% Tochter der Stadtwerke Schwerte – einen echten Glasfaser-Hausanschluss an. „Die Deutsche Telekom nutzt nach wie vor auf der sogenannten letzten Meile zum Kunden alte Kupferleitungen, mit den bekannten Nachteilen beim Internetzugang. Ebenso arbeitet die Elementmedia auch nicht mit der Deutschen Telekom zusammen.“, so Oliver Weist weiter.

Lassen Sie niemanden ohne vorherige Anmeldung in Ihre Wohnung. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand zur sofortigen Unterschrift drängen möchte. Ein solches Vorgehen ist unseriös und zudem nicht zulässig. Sollten Sie dennoch einen Vertrag voreilig unterschrieben haben, können Sie 14 Tage lang nach diesem Haustürgeschäft, diesem Vertrag widersprechen. Der Widerruf sollte schriftlich an das Unternehmen gesendet werden. Wenn Sie bei der Erstellung des Widerrufs Hilfe benötigen, stehen Ihnen die Mitarbeitenden der Elementmedia gerne zur Seite.

Eine gehobene Hand, die den Eintritt verwehrt.
© Shutterstock – Kostenko Maxim

Unternehmenskommunikation
Zurück