Stadtwerke Schwerte Logo

Stromanbieter BEV stellt Insolvenzantrag – auch viele Schwerter Bürger sind betroffen!

In 2018 sind etliche Stromversorger wie zum Beispiel: E:veen, die Deutsche Energie, Systemstrom usw. pleite gegangen.

Aktuell trifft die Insolvenz der BEV (Bayerische Energie Versorgung aus München), die schätzungsweise über 500.000 Kunden versorgten, auch viele Schwerter Kunden. Die Strom- als auch Gaslieferung der ehemaligen BEV-Kunden ist gesichert! Die Stadtwerke Schwerte übernehmen im Rahmen der Ersatzversorgung die lückenlose Lieferung.

Durch die aggressive Fernsehwerbung über die Vergleichsportalbetreiber und den scheinbar attraktiven Preisangeboten mit hohen Bonuszahlungen zum Ende der Vertragslaufzeit, haben sich auch Schwerter Bürger verlocken lassen und sind zur BEV gewechselt. Noch im Dezember wurde über die Fernsehwerbung die BEV als „Deutschlands bester Stromanbieter“ angepriesen, die Realität sieht jedoch anders aus. Die Machenschaften der BEV stehen bereits seit Monaten in der Kritik. Etliche Kunden berichteten den Stadtwerken Schwerte über die extrem hohen Abschlagsforderungen und ungerechtfertigten Preiserhöhungen vor Ablauf der Erstlaufzeit. Zum Beispiel mit einer Grundpreissteigerung von mehreren 100 Prozent auf teilweise über 800,00 € pro Jahr und die Verweigerung der Bonuszahlung nach Ablauf der Vertragslaufzeit.

Die günstigen Strom- und Gaspreise der BEV, wie sie auch von Flexstrom, Care-Energy und Teldafax (bereits auch alle insolvent) bekannt sind, sind für diese Unternehmen nur dann rentabel, wenn die Kunden nach Ablauf der Erstlaufzeit nicht wieder wechseln und im folgenden Jahr den deutlich höheren Preis zahlen. Dies taten laut den Verbraucherbeschwerden in sozialen Netzwerken und in der Reclabox (Online Beschwerdeportal), die Kunden der BEV nicht. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit wollten die meisten wieder zu einem anderen günstigen Anbieter mit Einmalbonus wechseln. Somit ging das Geschäftsmodell der BEV nicht auf.

Betroffene Kunden sollten sich schnellstmöglich an das Kundenzentrum der Stadtwerke Schwerte wenden.
Die Stadtwerke Schwerte bieten langfristig marktgerechte Preise an. Die Philosophie des regionalen Energieversorgers ist es nicht, die Kunden einmalig zu locken und dann mit erheblichen Preissteigerungen zu verärgern. Die Mitarbeiter im Kundenzentrum in der Bahnhofstraße 1, beraten Sie gern persönlich oder unter der Rufnummer 02304 203-222 und stehen montags bis freitags, durchgehend von 8 bis 18 Uhr für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.


Stadtwerke Schwerte