Start der Bauarbeiten für den Glasfaserausbau in Holzen

Elementmedia und Stadtwerke Schwerte investieren in Glasfaser-Hausanschlüsse.

Seit Mitte des Monats wird in einem weiteren Teil in Schwerte-Holzen gebaggert, gefräst und geschossen. Das bedeutet, dass die Tiefbauarbeiten in diesem Bereich für den Glasfaserausbau gestartet sind.

Dabei kommt ein neues sogenanntes untiefes Bauverfahren zur Anwendung. Die Gräben werden hier zum größten Teil nicht mehr 60 cm breit und 80 cm tief ausgehoben, sondern lediglich 8 cm breit und ca. 40 cm tief gefräst.
Für alle Anwohner hat das den Vorteil, dass die Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten deutlich geringer sein werden. Die Baumaßnahmen werden sich im Vergleich zu den herkömmlichen Bauverfahren um viele Wochen verkürzen. So sollen die Tiefbauarbeiten im Bereich Holzen beispielsweise nur noch 10 Wochen andauern – „Würden wir anstelle der Fräse mit einem herkömmlichen Bagger arbeiten, würden die Bauarbeiten sicherlich mehr als doppelt so lange dauern. Zudem wären die Beeinträchtigungen für die Anwohner deutlich höher“, so Oliver Weist, Geschäftsführer Elementmedia.
Ausbaugebiet Holzen – welche Straßen gehören dazu?
Der Bauabschnitt Holzen umfasst unter anderem Teile der folgenden Straßenzüge: Arthur-Schopenhauer-Weg, Friedrich-Hegel-Straße, Friedrich-von-Schelling-Weg, Friedrich-Nietzsche-Weg, Hugo-Grotius-Weg, Im Rosengrund, Johann-Gottlieb-Fichte-Weg, Justus-Möser-Weg, Karl-Jaspers-Weg, Karl-Marx-Weg, Ludwig-Feuerbach-Weg, Samuel-Pufendorf-Weg und Wilhelm-Leibniz-Weg.
Die Kundenresonanz in diesem Bereich war erwartungsgemäß groß: Ca. 50 Prozent aller Haushalte haben sich im Vorfeld der Baumaßnahmen für einen Glasfaser-Hausanschluss der Elementmedia entschieden.

Letzte Chance für Nachzügler: Sonderpreise gelten nur noch wenige Tage.
Im Zuge der bisher stattgefundenen persönlichen und kostenfreien Beratungsgespräche wurde allen Eigentümer ein sehr geringer Baukostenzuschuss in Höhe von 289,- Euro angeboten. Dieser Sonderpreis gilt nur noch für wenige Tage, sofern die Bauarbeiten nicht bereits abgeschlossen sind.  
Ein späterer Anschluss ans Glasfasernetz ist zwar oftmals auch noch möglich – allerdings steigt dann der Baukostenzuschuss, den die Eigentümer zu entrichten haben, deutlich an.
Terminabstimmungen für kostenfreie Beratungsgespräche telefonisch unter 02304 934 567

Logo Elementmedia